NEWS-MEDIZIN 2000
- Ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.news.medizin-2000.de  



Bildnachweis: Fotolia
     Seite aktualisiert: 27.02.17, Uhrzeit: 09.52

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 










Aktuelle Informationen und News zu
den  Themenkomplexen Medizin,
Gesundheit und Wohlfühlen
 

  2014  

Schriftgröße einstellen A A A

 

Herzinfarkt-Prophylaxe
Es ist unbestritten, dass ein bestehender hoher Blutdruck (Hypertonie)  das Herz-Kreislaufrisiko deutlich erhöht - also der Gesundheit schadet. Doch ab welchem Blutdruckwert müssen Medikamente eingenommen werden?

 

Da ein erhöhter Blutdruck schädlich für die Gesundheit ist, wird derzeit noch jede  Form erhöhten Blutdrucks medikamentös behandelt. Doch ist dies wirklich sinnvoll?  Um diese für Millionen von Menschen wichtige Frage wissenschaftlich exakt beantworten zu können, hat nun das angesehene Fachblatt British Medical Journal einen Video-Beitrag auf youTube hochgeladen in dem ein bekannter Herz-Kreislaufexperte davon abrät, auch die weit verbreiteten milden Formen einer Hypertonie medikamentös zu behandeln.

Etwa 20%  der Menschen leiden unter einer milden Hypertonie bei der der obere Blutdruck-Wert (systolischer Blutdruck) zwischen 140 und 160 mm Hg  liegt und meist keinerlei Beschwerden verursacht.

Professor Stephen Martin von der  Massachusetts Medical School, USA,  betont nun in dem englischsprachigen Video-Beitrag, dass die zur Behandlung einer milden Hypertonie eingesetzten Medikamente oft für die Gesundheit der Patienten schädlicher sind, als der leichte Bluthochdruck, der Herz-und Kreislauf nur in geringem Maß belastet.

Diese Patienten sollten daher nicht mit Medikamenten behandelt, sondern von ihrem Arzt angewiesen werden, ihren Lebensstil grundlegend zu ändern. Geeignete Maßnahmen sind unter anderem Sport treiben, Reduktion von Übergewicht durch eine gesunde, vitaminreiche  Ernährung und in erster Linie der Verzicht auf das  Zigaretten rauchen.

mehr lesen

Quelle: youTube und British Medical Journal

Video-Beitrag vom British Medical Journal hochgeladen auf youTube

 

 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert
Der nachfolgend publizierte Text wurde in der werbefreien und kostenlos zu benutzenden online Enzyklopädie WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie
hier. Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Bluthochdruck  publizierten Text auch hier abrufen. Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 

 








Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert




Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

   

Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 
 

  

 





 






 



 













 

Gesundheitsportal Medizin 2000; Info-Netzwerk Medizin 2000: Integrative Medizin -Naturheilkunde und Schulmedizin sinnvoll kombiniert

 

Soziale Netzwerke



     

 

zum Seitenanfang

 

Twitter auf Medizin 2000

 Werbung

Sie möchten die werbenden Texte in Ruhe durchlesen?  Kein Problem: Sie können den
Bildwechsel mit der Maus beliebig lange anhalten.